×

«Es ist Zeit für frischen Wind in Bern»

Priska Grünenfelder will den Schwung der Frauen- und Klimastreiks mitnehmen und in den Nationalrat einziehen.

Sie ist jung, und sie ist eine Frau. Auch dank diesen Eigenschaften will Priska Grünenfelder zur Nationalrätin gewählt werden – und sich gegen Martin Landolt (BDP) durchsetzen. Wenn sie gewählt wird, wäre sie die erste Frau, welche den Kanton Glarus im Bundesparlament vertritt.

Frau Grünenfelder, Sie treten gegen einen national bekannten Parteipräsidenten an. Sie hatten dagegen noch kein politisches Amt inne. Warum glauben Sie, diesen Kampf David gegen Goliath gewinnen zu können?

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.