×

Nationalräte aus der Region schneiden beim Umweltrating schlecht ab

Im Umweltrating der Umweltallianz schneiden die Nationalräte Barbara Keller-Inhelder und Marcel Dobler schlecht ab. Dobler hält das Rating nicht für objektiv. Keller-Inhalder ist überrascht, dass sie schlechter als Fraktionskollegen wegkommt.

Die Umweltallianz, der Organisationen wie Greenpeace, WWF und Pro Natura angehören, hat gestern ihr aktuelles Umweltrating vorgestellt. Dafür hat sie das Abstimmungsverhalten von National- und Ständeräten in den vergangenen vier Jahren ausgewertet. Unter die Lupe nahm sie nach eigenen Angaben die 54 wichtigsten Umweltabstimmungen im Nationalrat der vergangenen vier Jahre. Im Ständerat wurden die 20 wichtigsten umweltpolitischen Abstimmungen in diesem Zeitraum betrachtet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.