×

Das Werk zu Ende bringen

Es kam unerwartet, und es erschüttert das politische Graubünden in seinen Grundfesten: das Urteil des Bundesgerichts zum Wahlsystem im Kanton. Noch vergangene Woche war die Regierung zuversichtlich, dass der heutige Weg mit Wahlen in den – mittlerweile sonst völlig zweckfreien – Kreisen und dem Majorzsystem auf alle Zeiten in Stein gemeisselt ist. Entsprechend gnadenlos wies sie die Urheberinnen und Urheber der Initiative zur Verkleinerung des Grossen Rates in die Schranken.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.