×

Chur, Klosters, Trun und ... Meilen?!

Seit 1971 wohnten fast alle Bündner Nationalräte bei ihrer Wahl im Kanton. Seither hat es nur eine wohlbekannte Ausnahme gegeben.

Wenn der Bündner Souverän seine Nationalräte wählt, ist das Ergebnis in einem Punkt völlig klar. Die meisten Bündner Bundesparlamentarier wohnen im Kanton – aber eben nur die meisten: Die grosse Ausnahme ist Magdalena Martullo von der Schweizerischen Volkspartei. Bei ihrer Wahl in den Nationalrat im Jahr 2015 war sie mit ihrem Wohnort Meilen in Zürich – man könnte schon fast sagen – eine «Exotin». Denn entgegen ihrem Fall wohnten die gewählten Nationalräte und Nationalrätinnen in 59 von 60 Fällen im Kanton Graubünden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.