×

Der Kanton will das «Edelweiss» loswerden

Aus dem ehemaligen Restaurant «Edelweiss» in Riedern hätte mal eine Asylunterkunft werden sollen. Jetzt will der Kanton die Liegenschaft verkaufen – er braucht sie nicht mehr.

Keine andere Asylunterkunft im Glarnerland war so umstritten wie das «Edelweiss» in Riedern. Der Kanton Glarus wollte das ehemalige Restaurant am Löntsch umbauen und Platz für 27 Flüchtlinge schaffen.

Doch im Dorf kamen innert kurzer Zeit Hunderte Unterschriften gegen die Pläne zusammen, Anwohner zogen bis vors Bundesgericht gegen die Asylunterkunft. Der Kanton hat den jahrelangen Rechtsstreit mittlerweile gewonnen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.