×

Listennummerierung wird durch das Los entschieden

Ab heute können die Parteien ihre Wahlvorschläge für die Nationalratswahlen einreichen. Damit die anschliessende Listennummerierung fair abläuft, werden Lose gezogen.

Nadine
Hinder
Montag, 20. Mai 2019, 04:30 Uhr Wahlvorschläge Nationalratswahlen 2019
Losziehung Listennummern Nationalratswahlen
Morgen werden die ersten Listennummern für die Nationalratswahlen per Los verteilt.
ARCHIV

Nach vier Jahren werden Ende dieses Jahres die Sitze im Nationalrat neu besetzt. Dafür reichen die Parteien ab heute ihre Wahlvorschläge ein, die anschliessend geprüft und zu den sogenannten Listen gemacht werden. Das Bundesrecht sieht vor, dass jede Liste eine Nummerierung hat. Diese ist dann im Wahlzettelbüchlein oben rechts neben dem Parteinamen ersichtlich. Die Listennummern werden nach dem zeitlichen Eingang festgelegt. Wenn an einem Tag aber mehrere Vorschläge eingereicht werden, wird die Nummer durch das Los entschieden. Bei dieser Auslosung, von der die erste am Dienstag stattfindet, geht es also darum, welche Liste welche Listennummer bekommt.

Bedeutung der Nummerierung

Die Nummerierung der Listen hat insofern eine Bedeutung, dass sie die Reihenfolge im Wahlzettelbüchlein bestimmt. Manchmal werden sie auch für Werbezwecke genutzt, im Sinn von «Geben Sie Ihre Stimme der Liste 7». Gemäss Walter Frizzoni, Kanzleidirektor-Stellvertreter der Standeskanzlei Graubünden, wird die Wichtigkeit dieser Nummer «zum Teil vielleicht auch etwas überschätzt.»

Geht Ihr im Herbst wählen?

Ja, klar
100%
Nein
Total votes: 9

Kommentar schreiben

Kommentar senden