×

Anliegen aufnehmen

Die Sonderjagdgegner haben die Abstimmung verloren. Aber ein Zeichen gesetzt.

Er habe sich bereits vor 30 Jahren an der Sonderjagd gestört, sagte Christian Mathis gestern Sonntag, als das Abstimmungsresultat bekannt war. Mehr als sechs Jahre hat Mathis, Vater der Sonderjagdinitiative, für sein Anliegen gekämpft. Bereits im August 2013 hatte er die Initiative nämlich mit 10 229 gültigen Unterschriften eingereicht. Doch der Grosse Rat erklärte die Vorlage im Februar 2015 für ungültig, da sie in offensichtlichem Widerspruch zum Bundesrecht stehe. Initiant Mathis legte beim Bündner Verwaltungsgericht Beschwerde gegen die Ungültigkeitserklärung ein.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.