×

Frauenstreik: Viel Sympathie – aber klare Regeln

Der Gewerkschaftsbund Graubünden fordert die Bündner Frauen auf, am 14. Juni zu streiken – auch wenn ihre Unternehmensleitung mit der Kündigung von Gesamtarbeitsverträgen droht. Eine Umfrage zeigt, wie grosse Arbeitgeber im Kanton zum Frauenstreik stehen.

Wer streiken will, muss freinehmen. So lautet das Credo in der Schweiz. Auch am Frauenstreik vom 14. Juni. Ems-Chefin Magdalena Martullo droht gar mit der Kündigung der Gesamtarbeitsverträge, falls Arbeitnehmende nicht zur Arbeit erscheinen und stattdessen an den nationalen Streik gehen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.