×

Der Bundesrat will seine Energiestrategie durchsetzen

Laut der Energiestrategie 2050 soll unter anderem auch Windkraft vermehrt genutzt werden. «Trotz dem Förderwillen des Bundes» werden laut einem Gutachten aber viele neue Projekte dafür «in Planungs- und Bewilligungsverfahren blockiert». Nun liess das Bundesamt für Energie abklären, wie weit das gehen darf.

Nicht so idyllisch: Auf der Bildmontage grasen Kühe friedlich vor dem geplanten Windpark in der Linthebene – während sich in den Leserbriefspalten der «Südostschweiz/Glarner Nachrichten» Befürworter und Gegner heftige Wortduelle liefern.
Visualisierung SAK

Der Name bringt es auf den Punkt: «Windenergieanlagen, Regelungsspielraum der Kantone». So lautet der Titel des Rechtsgutachtens, das am Freitag vor einer Woche publiziert wurde. Verfasst hat es im Auftrag des Bundesamtes für Energie (BFE) die Anwaltskanzlei Kellerhals Carrard. Sie gilt als zweitgrösste Schweizer Kanzlei und hatte unter anderem die Untersuchungsberichte im Skandal um die ertrogenen Subventionen der Postauto AG verfasst.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.