×

Bollgner fühlen sich «von der Stadt im Stich gelassen»

Der Dorfverein von Bollingen stellt seit Jahren Forderungen zu ÖV und Velowegen an den Stadtrat von Rapperswil-Jona. Bisher passierte wenig.

Seit 13 Jahren kämpfe der Dorfverein Bollingen für seine Anliegen «und fühlt sich von der Stadt im Stich gelassen». Dies schreiben Präsident Stefan Haumüller und Vorstand Bruno Hug in einem Brief an den Stadtrat von Rapperswil-Jona. 2004 wurde der Bahnhof Bollingen aufgehoben. Seither fühlen sich die rund 100 Bollgner vom ÖV abgeschnitten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.