×

Kandidaten können sich Seitenhiebe nicht verkneifen

Vier Parteien wollen den freien Sitz im Ständerat erobern. Ihre Kandidaten kreuzten gestern verbal die Klingen. Neben grosser Sach- und Dossierkenntnis bewiesen sie teilweise auch eine spitze Zunge.

Mit Mike Egger von der SVP, Susanne Vincenz-Stauffacher von der FDP, Beni Würth von der CVP und Patrick Ziltener von den Grünen haben vier Parteien einen Kandidaten oder eine Kandidatin ins Rennen um den freien St. Galler Sitz im Ständerat geschickt. Sie stellten sich gestern in der «Alten Fabrik» in Rapperswil-Jona den Fragen von Eva Pfirter und Pascal Büsser von der «Linth-Zeitung» sowie der rund 70 interessierten Anwesenden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.