×

Verständnis für Schmerikon hält sich in Grenzen

Schmerikons Gemeindepräsident Félix Brunschwiler weiss, dass seine Opposition gegen den Doppelspur-Ausbau in der Region nicht gerade für Begeisterung sorgt. «Die Leute zeigen mit dem Finger auf uns, aber wir müssen die Interessen der Schmerkner vertreten», sagt er.

Schmerikon bremst mit einer Einsprache den Ausbau der Gleise zwischen Uznach und Schmerikon aus. Die Gemeinde schliesst nicht aus, bis vors Bundesverwaltungs-gericht zu ziehen. Bis die Sache geklärt ist, müssen andere Gemeinden im Linthgebiet auf das bessere Bahnangebot warten, das die Doppelspur bringen soll.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.