×

Gemeinde Glarus Nord schlägt beim Flugplatz Pflöcke ein

Bis Mitte des nächsten Jahres könnte die Umnutzung des Fluglpatzes Mollis abgeschlossen sein.

An der Nord-Gemeindeversammlung vom 24. November steht ein Baurechtsvertrag der Gemeinde mit der Mollis Airport AG auf der Traktandenliste. Mit diesem Vertrag wird das grundlegende Verhältnis zwischen der Gemeinde als Eigentümerin des Flugplatzes und der AG als zukünftiger Betreiberin geregelt. Ab dem nächsten Sommer soll der ehemalige Militärflugplatz der Gemeinde gehören und von der privaten AG betrieben werden können, hofft Gemeindepräsident Martin Laupper.