×

15 Jahre Haft wegen Majestätsbeleidigung

Ein thailändisches Gericht hat eine Aktivistin wegen Majestätsbeleidigung zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Daraneee Charnchengsilpakul, wegen ihres aggressiven Redestils «Da Torpedo» genannt, sass wegen ihrer Äusserungen gegen das Königshaus bereits seit 2008 in Haft.

Südostschweiz
Donnerstag, 15. Dezember 2011, 14:23 Uhr
Der König von Thailand (Archiv).

Bangkok. – Sie nahm das Urteil an: «Ich habe keinen Kampfwillen und ich werde weder eine Berufung noch ein Gnadengesuch einlegen», sagte sie. Das thailändische Recht sieht für Majestätsbeleidigung Strafen von drei bis 15 Jahren Gefängnis vor. Zuletzt hatte es zwei ähnlich harte Urteile wegen Majestätsbeleidigung gegeben. (sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden