×

Die Young Boys schlagen auch die Grasshoppers

Die Young Boys lassen sich auch von der Grasshoppers nicht von der Erfolgsspur abbringen. Die Berner kommen durch das 3:1 zum sechsten Sieg im sechsten Meisterschaftsspiel in diesem Jahr.

Agentur
sda
Sonntag, 11. März 2018, 18:28 Uhr Fussball
Machten mit dem 3:1 gegen GC einen weiteren Schritt Richtung Meistertitel: die Young Boys
Machten mit dem 3:1 gegen GC einen weiteren Schritt Richtung Meistertitel: die Young Boys
KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE

Der erste Meistertitel seit 1986 rückt für YB immer näher. Während der Klub auf den Rängen mit etwas über 25'000 Zuschauern sein 120-jähriges Bestehen feierte, erfüllten die Spieler auf dem Platz einmal mehr die Pflicht und demonstrierten vor allem in der letzten halben Stunde ihr Können in der Offensive. Guillaume Hoarau mit einem souverän verwandelten Penalty (67.) und Djibril Sow mit einem herrlichen Volley (79.) erzielten die letzten zwei Treffer zum 3:1.

YB krönte mit den beiden Toren eine zwischenzeitliche Temposteigerung, die gegen kompakt stehende Grasshoppers auch nötig war. Die Zürcher gerieten zwar in der 27. Minute durch den elften Saisontreffer von Roger Assalé in Rückstand, schafften aber fünf Minuten später nach einem Eckball durch Kenan Kodro den Ausgleich. Nach Kodros erstem Treffer im GC-Trikot fanden sich die Gäste besser zurecht, und YB wirkte bis in die zweite Halbzeit hinein etwas ideenlos.

Die Berner haben mit ihrer Siegesserie aber so viel Selbstvertrauen gesammelt, dass sie etwas Widerstand oder Unvermögen nicht aus der Fassung bringt. Zudem besitzen sie eine Offensivabteilung, die jederzeit für Tore gut ist. Assalé, der mit einem präzisen Flachschuss traf, führt die Torschützenliste an - vor den Teamkollegen Miralem Sulejmani und Jean-Pierre Nsame. Hoarau kam dank dem Handspiel von Cédric Zesiger auch schon zu seinem achten Saisontreffer (im 15. Spiel).

Einziger Wermutstropfen auf dem Weg zum siebten Meisterschaftssieg in Folge war der Ausfall von Abwehrchef Steve von Bergen. Der Captain musste sich nach einem Zusammenstoss genauso wie das andere Opfer, Numa Lavanchy, auswechseln lassen.

Telegramm:

Young Boys - Grasshoppers 3:1 (1:1)

25'403 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 27. Assalé (Sow) 1:0. 32. Kodro (Zesiger) 1:1. 67. Hoarau (Handspenalty) 2:1. 79. Sow 3:1.

Young Boys: Wölfli; Mbabu, Nuhu, von Bergen (54. Wüthrich), Benito; Fassnacht (89. Schick), Bertone, Sow, Sulejmani; Assalé, Hoarau (83. Nsame).

Grasshoppers: Lindner; Lavanchy (54. Jeffrén), Bergström, Zesiger, Doumbia; Andersen (80. Kapic), Basic, Pusic, Lika; Kodro (63. Pnishi), Djuricin.

Bemerkungen: Young Boys ohne Sanogo (gesperrt) und von Ballmoos (verletzt). Grasshoppers ohne Taipi (gesperrt), Rhyner, Bajrami, Cvetkovic und Sainsbury (alle verletzt). Verwarnung: 50. Bergström (Foul).

Kommentar schreiben

Kommentar senden