×

Jann Billeter spricht in Bündner-Doku über die Nervosität vor seinem ersten Einsatz

«Status: Bündner!» heisst die Dokumentationsreihe, in welcher der frühere SRF-Sportkommentator Jann Billeter über seine Nervosität vor dem ersten Einsatz als Tenniskommentator spricht.

Agentur
sda
08.09.23 - 14:51 Uhr
Menschen & Schicksale
Hat seine Wurzeln in Davos: Jann Billeter ist eines der bekanntesten Fernsehgesichtern der Schweiz.
Hat seine Wurzeln in Davos: Jann Billeter ist eines der bekanntesten Fernsehgesichtern der Schweiz.
Bild Archiv / Lisa Foto & Film

Einer seiner ersten Einsätze als Sportkommentator habe den Bündner Jann Billeter zusammen mit Heinz Günthardt nach Berlin an ein Finalspiel von Martina Hingis gegen Arantxa Sánchez Vicario geführt. Vor lauter Sichten seiner Unterlagen habe er beinahe vergessen, das erste Match zu verfolgen, verrät er in einer Film-Dokumentation. «Heinz Günthardt mit seiner Routine neben dran völlig relaxt und entspannt. Wir lachen noch heute darüber», berichtet Billeter schmunzelnd.

Er habe sich vorbereitet wie ein Wahnsinniger und sei mit Stapeln von Papier in die Kommentatorenkabine gekommen. Anstatt den Match richtig zu verfolgen, habe er in seinen Unterlagen ständig nach Informationen gesucht. «Heinz Günthardt sass daneben und dachte sich: Hei nomol, der würde gescheiter mal den Match schauen, dann könnten wir nämlich über das reden, anstatt dass er immer in seinen Blättern rumwühlt.»

In dem Dokumentar-Film von Roland Steffen gibt Billeter auch Einblicke in seinen Perfektionismus und in seine grosse Leidenschaft, das Golfen: «Wenn etwas nicht so gut läuft, baue ich Andere auf. Und zu mir selber sage ich: Nein du Idiot, wo hast du wieder hingespielt?»

Diverse Bündner kommen zu Wort

Die rund 35-Minütige Dokumentation ist Teil der Reihe «Status: Bündner!» des Schweizer Filmemachers und Fotografen Roland Steffen. Mit dieser wolle er aufzeigen, dass in Graubünden viele Menschen lebten, die mit ihren Geschichten Positives bewegten, schrieb Steffen auf seiner Webseite.

Und weiter: «Bündnerinnen und Bündner, die ihre Heimat auch ausserhalb der Kantonsgrenzen repräsentieren und dafür sorgen, dass unser Zuhause weiterhin populär bei den Touristen bleibt.» Die Dokumentation ist auf Youtube zu finden (Video oben).

Neben Billeter wurden in der Serie unter anderem Tanja Bundi, Martin Candinas oder Eliane Barth porträtiert.

Kommentieren
Kommentar senden

Als Ausland Schweizer oder besser gesagt als Ausland Buendner habe ich die Serien sehr genossen. Gut gemacht. Das Heimweh nach dem besten Ort in der Schweiz ist größer geworden. Viva la Grischa. Ich hoffe, dass ich noch weitere Serien sehen kann. Grüße aus dem fernen Arizona, United States. W. B.

Mehr zu Menschen & Schicksale MEHR