×

Werbung für den Tourismuskanton GR

Werbung für den Tourismuskanton GR

Impfen statt schimpfen! Wenn alle ihre Energie für die Umsetzung aller von Wissenschaft und direkt betroffenen Ärzten, Pflegenden und Covidpatienten empfohlenen oder gar geforderten Maßnahmen eingesetzt hätten, würde die Situation heute anders aussehen!
Sportveranstaltungen und Wintersaison, Familienfeiern und Schulen ohne Tests und Quarantäne wären sichergestellt.
Es ist an der Zeit, mit dem Jammern aufzuhören und das Heft in die Hand zu nehmen.
Es wäre ein Zeichen der Vernunft, wenn bündner Hoteliers, Wirte und Bergbahnen in ihren Betrieben freiwillig 2G verlangen würden. Und sei es nur aus Verantwortung ihrem Personal und ihren Gästen gegenüber. Zudem wäre es auch beste Werbung für den Tourismuskanton GR

Kaspar Jörger
04.12.21 - 10:10 Uhr
Leserbrief
Ort:
Valbella

Kommentieren

Kommentar senden

Ich habe es langsam satt mit diesem Corona! In den Medien hört und sieht man kaum noch etwas Anderes.
Alle Massnamen und Anordnungen auflösen! An die Eigenverantwortung der Bevölkerung appellieren und Diese auch übertragen. Das Problem Corona löst sich so bestimmt von selbst!

Herr Bürge

Eigenverantworung ist die Lösung. Eigenverantwortung müsste man fordern:

- Im Strassenverkehr

- Beim Gebrauch von Waffen

- Bezüglich Hygiene in Restaurant

- Bei der Bildung

- Im Umgang zwischen Mitmenschen

- Im Krieg

- Beim Steuern zahlen

Liste ist beliebig erweiterbar. Beispiele werden einfach noch dümmer!

Dank egoistische Eigenverantwortung (me first) wäre die Menscheit schnell ausgelöscht und somit würden Viren blöd da stehen ohne Opfer.

2G hilft nicht für weniger Spitaleinweisungen! Menschen in den Wintersportorten gehören nicht zu der Gruppe, die auf den Intensivstationen liegen - das sind mehrheitlich über 80jährige!

Aha, soso Herr Jörger... und Sie wissen, dass diese paradiesischen Zustände ausbrechen würden nur aufgrund von 2G und der vielzitierten Impfquote, weil ... Kristallkugel?

Können Sie Ihre steile These mit belastbaren Zahlen und Fakten belegen?

So unfassbar vernünftig ist dieser Plan, dass er jetzt in Österreich unter Androhung von Gefängnishaft durchgestiert wird.

Wirtschaftlich betrachtet ist 2G immer ein Verlustgeschäft, da ja ein Teil der Kundschaft ausgeschlossen wird. Deshalb muss dieser Unfug ja auch mit Staatsgewalt durchgesetzt werden. Wie das gute Werbung sein soll erschliesst sich mir nicht.

Wir brauchen mehr Florida und weniger Zwang.

Mehr Kommentare anzeigen