×

Für Vertrauen in die Medizin

Für Vertrauen in die Medizin

Wie soll man sich im Dschungel von Wahrheiten, Unwahrheiten und möglichen Fake News in den Sozialen Medien und Presse nur zurechtfinden? Was soll man glauben im Bezug auf das Coronavirus? Kann man die Bilder aus Turin als Fake ignorieren? Wie kann man aus diesem Dschungel herauskommen, wenn man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht? Bewegt man sich über den Wald, erhält man einen Überblick aufs Ganze. Die Lebenserwartung während der Pharaonenzeit im alten Ägypten war 40 Jahre. Heute ist die Lebenserwartung circa doppelt so hoch. Das muss wohl an der Medizin, Wissenschaft, Ernährung, Lebensweise und Hygiene liegen. Wenn wir zum Arzt, OP oder Zahnarzt gehen, bekommen wir Medizin in Form von Tabletten oder intravenös. Viele leben mit solchen Medikamenten. Meine Mutter hatte Kinderlähmung, weil es noch keine Impfung gab, und es hat sie ein Leben lang geprägt und behindert. Vertrauen wir doch der Medizin. Unsere hohe Lebenserwartung zeigt uns, dass wir das können.

Peter Tarnutzer
14.11.21 - 13:18 Uhr
Leserbrief
Ort:
Trin

Kommentieren

Kommentar senden