×
Leserbrief

Neues Energiegesetz Graubünden

Jürg Koradi Werdmüller, Churwalden
13. Februar 2020, 20:56:07

Neues Energiegesetz Graubünden, Artikel vom 13.02.2020.

Lauwarm, mutlos und wirtschaftsfreundlich ist das neue Energiegesetz Graubünden vom Grossen Rat angenommen worden.
Von einem den heutigen Anforderungen erforderlichen griffigen Gesetz, das dem wissenschaftlich längst erwiesenen, menschengeschaffenen Klimawandel entgegenwirken würde, kann nicht gespro-chen werden.
Wie Regierungsrat Mario Cavigelli sagte sind keine Änderungen in den Gesetzesentwurf eingeflossen, leider auch nicht die Eingabe der jungen Klimabewegung zur Vernehmlassung. Die schwache Vorgabe vom neuen Gesetz wird nicht von den aktuellen Ratsmitgliedern sondern von der heutigen Jugend dereinst auszubaden sein.
Von einer wirklichen Wahrnehmung der Probleme des Klimawandels im Grossen Rat, welcher gerade in Graubünden massive Auswirkungen haben wird, kann nicht die Rede sein, wenn die Mehrheit ein solche ungenügendes Gesetz annimmt. Kompromisse wurden nur für die Wirtschaft aber nicht für den Klimaschutz gemacht. Ohne wirklich griffige Vorgaben ist ein menschenverträgliches Klima nicht zu er-reichen, d.h. es genügt eben nicht nur ein „bisschen“ zu fordern, wie das der Präsident der Energie-kommission Emil Müller formulierte. Leider hat der Große Rat eine grosse Chance verpasst ein dem Stand der aktuellen Klimawissenschaft entsprechendes, wirksames Energie-Gesetz zu verabschieden.

Zum Artikel: Klimawandel ist in den Köpfen der Grossräte angekommen. Ausgabe 36, 13.02.2020

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Herr Stüssi
Fakt ist: Über 90 Prozent der Klimaforscher sind überzeugt, dass maßgeblich der Mensch den Klimawandel verursacht.
Es ist wissenschaftlich gesichert und gut belegt, dass der Mensch Hauptverursacher der bereits laufenden globalen Erwärmung ist. Diesem Konsens stimmen Wissenschafts-Akademien aus 80 Ländern zu, außerdem viele weitere wissenschaftliche Organisationen und – laut mehrerer Studien – rund 97 Prozent der Klimawissenschaftler.
Quelle: https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-es-gibt-noch-keinen-…

Liebes Publikum,
die hinterlistige CIA attackierte Kuba mit Störsendern, die die Synapsen verkleistern sollen, es könnte möglicherweise, unter Umständen und vielleicht aber auch Stuss von Stüssi sein (der doch bitte endlich die Daten seines angeblichen Vereins veröffentlichen möge).
Die Trägheit des Gewohnheitstieres Mensch allein würde meist bereits reichen zum Passiv-bleiben, Nichts-tun, erst recht, wenn Zweifel gepflanzt bzw. geschürt werden: So unterlassen die meisten den Turnaround, höchstens das Orchester auf der Titanic soll lauter (über)spielen.
Merchants of Doubt:
Film:
https://www.youtube.com/watch?v=2qXocSkIi5s
Buch (deutscher Titel: Netzwerk des Leugnens):
https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/english-books/naomi-oreskes/mer…
https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/english-books/haydn-washington/…
Weil das leider so schwierig ist bzw. gemacht wird, empfehle ich als einzigen (mir bekannten) Hebel das Prototyp-Prinzip: statt die-Gesamtheit/Volk-mit-Worten-überzeugen – was unmöglich sein dürfte, zumindest innert nützlicher Frist – der Sofort-Turnaround lokal begrenzt – "Vorbild für die Welt" – zwecks Aha-Erlebnis/Heureka und Dominoeffekt. Falls jemand noch bessere Ideen hat, bitte melden, und die Somedia möge es dann auf der Titelseite bringen.
Leider sehe ich bisher eher eine fatale Abwärtsspirale: gerade weil es eine alternativlose Gesellschaft zu sein scheint, resignieren immer mehr Menschen (in einem Film über Kanadas Ölsandindustrie und die Vergiftung der Flüsse sagte dort am Ufer ein einfacher Arbeiter: SO WHAT, die Welt geht sowieso zur Hölle).
Biologische Grüsse
Wolfgang Reuss
Aktuar Vereine ProH2O Chlorophyllfüllemaxima
Für weitere Infos... ich stehe im Telefonbuch.

Liebes Publikum,
die hinterlistige CIA attackierte Kuba mit Störsendern, die die Synapsen verkleistern sollen, es könnte möglicherweise, unter Umständen und vielleicht aber auch Stuss von Stüssi sein (der doch bitte endlich die Daten seines angeblichen Vereins veröffentlichen möge).
Die Trägheit des Gewohnheitstieres Mensch allein würde meist bereits reichen zum Passiv-bleiben, Nichts-tun, erst recht, wenn Zweifel existieren: So unterlassen die meisten den Turnaround, höchstens das Orchester auf der Titanic soll lauter (über)spielen.
Merchants of Doubt:
Film:
https://www.youtube.com/watch?v=2qXocSkIi5s
Buch (deutscher Titel: Netzwerk des Leugnens):
https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/english-books/naomi-oreskes/mer…
https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/english-books/haydn-washington/…
Weil das leider so schwierig ist bzw. gemacht wird, empfehle ich als einzigen (mir bekannten) Hebel das Prototyp-Prinzip: statt die-Gesamtheit/Volk-mit-Worten-überzeugen – was unmöglich sein dürfte, zumindest innert nützlicher Frist – der Sofort-Turnaround lokal begrenzt – "Vorbild für die Welt" – zwecks Aha-Erlebnis/Heureka und Dominoeffekt. Falls jemand noch bessere Ideen hat, bitte melden, und die Somedia möge es dann auf der Titelseite bringen.
Leider sehe ich bisher eher eine fatale Abwärtsspirale: gerade weil es eine alternativlose Gesellschaft zu sein scheint, resignieren immer mehr Menschen (in einem Film über Kanadas Ölsandindustrie und die Vergiftung der Flüsse sagte dort am Ufer ein einfacher Arbeiter: SO WHAT, die Welt geht sowieso zur Hölle).
Biologische Grüsse
Wolfgang Reuss
Aktuar Vereine ProH2O Chlorophyllfüllemaxima / Gegenallianz
Für weitere Infos... ich stehe im Telefonbuch.

Herzensallerliebster Jürg Koradi Werdmüller

Möchte Ihnen einfach mal ein paar sehr unangenehme aber reale Fakten ans Herz legen.

Das Co2 Grund für die angebliche Erderwärmung ist, ist nicht erwiesen. Man hat zwar eine Korrelation hergestellt mit dem Anstieg von Temperatur und Co2, der Grund hierfür ist, dass zuerst die Temperatur gestiegen und das Co2 gefolgt ist - Verwechslung von Ursache und Wirkung, wenn die Temperatur vorher ansteigt, kann Co2 nicht der Grund für die Temperaturerhöhung sein

Man hat Scheinkorrelationen mit Temperuranstieg und Co2 hervorgenommen, einfach genau das, was einem passt. Genau so gut könnte man eine Korrelation machen mit der Geburtstrate im Kantonsspital Graubünden wie mit der Storchenpopulation in Graubünden.

Die Wissenschaft ist sich betr. Klimawandel nicht einig, die angebliche 97% wissenschaftliche Konsens entstand durch die Cook-Studie wo 12'000 Arbeiten (nicht mal von Wissenschaftlern) vo 64 bzw. 41 (weil man sich noch verzählt hat) einen 97% Konsens gebastelt hat und dies der ehemalige Präsident Obama getwittert hat.

Hier die Auflösung wie der angeblich 97%ige Konsens erstellt wurde
https://www.youtube.com/watch?v=YoxNPl2meCQ&t=120s

Hier ein sehr interessantes Video
https://www.youtube.com/watch?v=FVQjCLdnk3k&t=778s

Empfehle Ihnen mal im youtube oder Internet die Vorträge von Herrn Prof. Dr. Kirstein einem Klimatologen oder Beiträge vom Klimamanifest von Heiligenroth anzuschauen.

Die globale Mitteltemerparatur hat nie die Werte aus dem natürlichen Treibhauseffekt von 15 Grad erreicht, Wert 2018 14.65 Grad! Wo ist die gefährliche Erderwärmung durch das zusätzliche Co2?

Das ganze Co2 welches in der Atmosphäre ist, ist momentan 0.040% d.h. 400 Luftteilchen auf 1'000'000
von diesem gesamten CO2 sind 96% aus der Natur d.h. Ozeanen, etc. welches mittels Fotosynthese der Planzen, Sonnenlicht, Wasser und Nährstoffen wieder in den lebenswichtigen Sauerstoff umgewandelt wird

Falls Sie auf den Co2 Ausstoss kommen, der Anteil des menschlichen Co2 d.h. 4% belegt China mit 28.8% den ersten Platz, die USA mit 16.8, Indien, Russland und Japan ebenfalls mit fast 7%, Deutschland leistet 2% und die Schweiz 0.2%, gerne können wir das noch auf den Kanton Graubünden herunterbrechen.

Dann möchte ich daran erinnern, dass nach dem Abkommen in Paris, China obwohl grösste Volkswirtschaft, nicht dazu verpflichtet ist, den Co2 Ausstoss zu reduzieren, da es als Schwellenland gilt, ebenso Indien! Russland hat das Abkommen gar nicht unterschrieben und die USA haben es gekündigt.

Hoffe Sie von der Klimahysterie wieder zum normalen gesunden Sachverstand kommen.

Herzliche Grüsse

Rolf Stüssi
Aktuar Vereine ProCo2 / Gegenallianz

Alle Kommentare anzeigen