×
Leserbrief

Forum informiert Braunwald zur neuen Erschliessung

Johannes M. (John) Trümpy,
13. Juli 2019, 16:36:05

Aus dem Bericht und dem Tageskommentar von Fridolin Rast könnte gefolgert werden, dass das Projekt Erschliessung Braunwald auf gutem Weg ist und nun die Bevölkerung dazu sich im Forum äussern kann. Beides trifft nicht zu. Die Erschliessung wurde nicht umfassend abgeklärt und erst nach dem wachsenden Widerstand der IG Braunwald wird nun versucht die Betroffenen für die vorentschiedenen Lösungsvarianten zu gewinnen oder gar zu manipulieren. Der anstehende Entscheid zur Erschliessung ist wohl die letzte Chance für Braunwald vor dem endgültigen «Lichter löschen». Seit den Neunzigerjahren haben sich die Logiernächte um -52% und die Bevölkerungszahl um -36% reduziert! Dies trotz grossen und erfolgreichen Bemühungen der verbliebenen Tourismusbetrieben. Tatsache ist, dass mit der Konzepttechnik der Standseilbahn Jahrgang 1907 in keiner Art und Weise die minimalsten Anforderungen an eine zeitgemässe Erschliessung erreicht werden. Nach dem Planungsstand, gemäss der Information an der Generalversammlung des Vereins für auswärtiger Liegenschaftenbesitzer durch den Projektleiter, soll jedoch an der bisherigen Standseilbahn festgehalten werden. Als Variante wird eine neue Linienführung mit Anbindung an die Sportbahnen auf dem Hüttenberg mit Investitionen von 34.5 Mio. geprüft. Hansjürg Kessler präsentierte am gleichen Anlass die Vision der IG, welche mich überzeugte. In der Konsequenz trat ich der IG Braunwald bei und verfolge die Entwicklung der Dinge. Die IG fordert, dass Alternativen zur Standseilbahn geprüft werden. Warum sperren sich und bocken die zuständigen Regierungs- und Gemeinderäte gegen das Prüfen von Varianten? Es ist doch Pflicht bei solch hohen Investitionen das beste Preis- und Leistungsverhältnis zu erreichen. Mit einer Gondelbahn mehrere Gebiete von Braunwald erschliessend und mit einer Schwergüterstrasse mit Ende ausserhalb des Dorfes gelegen ist für mich die sinnvollste, wohl kostengünstigste und alleinige zukunftsweisende Erschliessung skizziert. Die IG vereint bereits heute gegen 200 Bewohner und Betroffene, welche Alternativen aufgezeigt fordern. Wer Interesse hat und betroffen ist von der Zukunft von Braunwald wird Mitglied bei der IG und nimmt am Forum vom 7. 8. 2019, 19.30 Uhr, in der Tödihalle teil. Bitte unterstützen Sie an diesem Forum alternative Lösungen zur Standseilbahn. Machen Sie mit: www.ig-braunwald.ch.

John Trümpy, Glarus und Chalet Besitzer Braunwald

Zum Artikel: Braunwald: Forum informiert öffentlich, Beitrag Fridolin Rast, Ausgabe 9. 7. 2019, Glarus

Kommentar schreiben

Kommentar senden