×

Glamourpaar Anna Netrebko und Yusif Eyvazov gehen getrennte Wege

Das wohl prominenteste Paar der Klassikwelt hat sich getrennt: Anna Netrebko und Yusif Eyvazov werden künftig je eigene Wege gehen.

Agentur
sda
26.06.24 - 15:35 Uhr
Kultur
Die Sopranistin Anna Netrebko und der Tenor Yusif Eyvazov in der Oper "Tosca" an den Salzburger Festspielen 2021: seit zehn Jahren sind sie das Glamourpaar der Opernwelt. Privat haben sie sich getrennt, aber gemeinsam auftreten wollen sie weiterhin. …
Die Sopranistin Anna Netrebko und der Tenor Yusif Eyvazov in der Oper "Tosca" an den Salzburger Festspielen 2021: seit zehn Jahren sind sie das Glamourpaar der Opernwelt. Privat haben sie sich getrennt, aber gemeinsam auftreten wollen sie weiterhin. …
Keystone/APA/SALZBURGER FESTSPIELE/MARCO BORRELLI

«Nach zehn glücklichen gemeinsamen Jahren haben wir die schwierige, aber freundschaftliche Entscheidung getroffen, uns zu trennen», heisst es in einem gemeinsamen Statement der Sängerin und des Sängers gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA. «Wir bleiben enge Freunde, vereint in unserer gemeinsamen Liebe zu Tiago.» Netrebkos Sohn entstammt noch der Beziehung mit Erwin Schrott.

«Wir freuen uns auf die bereits angekündigten und künftigen gemeinsamen Auftritte.» Das Paar stellte damit zugleich klar, auch in Zukunft künstlerisch zusammenarbeiten zu wollen. So sind die Sopranistin Netrebko und der Tenor Eyvazov derzeit etwa an der Mailänder Scala in «Turandot» und im August in der Arena Verona in «Tosca» zu erleben. «Wir werden keine weiteren Kommentare abgeben und bedanken uns bei allen dafür, unser Privatleben zu respektieren», appelliert das Paar in seinem Statement abschliessend.

Mit der Entscheidung verliert das Klassikbusiness wohl sein schillerndstes Glamourpaar. So hatten sich die Weltklassesopranistin mit österreichisch-russischer Doppelstaatsbürgerschaft und der aus Aserbaidschan stammende Tenor 2014 bei der gemeinsamen Arbeit an der Oper «Manon Lescaut» in Rom kennen und lieben gelernt. Bereits 2015 erfolgte die Heirat. In der Folge war das Künstlerehepaar zum Fixstern auf den Opernbühnen und in der Societyberichterstattung der Medien aufgestiegen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Kultur MEHR