×

Corin Curschellas' neues Projekt

Die Bündner Musikerin Corin Curschellas interpretiert mit «La Nova» traditionelles romanisches Liedgut neu

Südostschweiz
Donnerstag, 15. Januar 2015, 08:00 Uhr
Corin Curschellas (Mitte) mischt das romanische Liedgut mit Peter Conradin Zumthor, Vera Kappeler, Anna Trauffer und Markus Flückiger (von links) auf.

Chur. – Corin Curschellas stellt nächste Woche gemeinsam mit dem Kulturprogramm der Lia Rumantscha «Cultura+» ihr neustes Projekt «La Nova» in Chur vor. Curschellas präsentiert nach «Origins» und «La Grischa» eine dritte Sammlung von romanischem Liedgut in völlig neuer und ungewohnter Interpretation.

Ein illustres Quintett

Für «La Nova» hat die Singer-Songwriterin illustre Musikerinnen und Musiker mit ins Boot geholt. Die Arrangements stammen vom Schwyzerörgeli-Virtuosen Markus Flückiger. Frei interpretiert werden diese von Curschellas und Flückiger, Vera Kappeler, Anna Trauffer und Peter Conradin Zumthor. Im Interview mit der «Südostschweiz» spricht Curschellas über ihre Vorgehensweise und Liedthemen zwischen Liebe, Religion und Handwerk. (so)

Die Uraufführung von «La Nova» findet am Samstag, 24. Januar, um 20 Uhr in der Postremise in Chur statt. Tickets können über die Webseite www.postremise.ch reserviert werden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden