×

Warum diese Ausstellung mit Humor zu nehmen ist

Das Forum Würth in Chur präsentiert wieder einen Grossen der Moderne. François Morellet legte seinen Bildern stets ein genau berechnetes Prinzip zugrunde. In den Titeln zeigt sich sein Schalk.

Ruth
Spitzenpfeil
10.06.22 - 04:30 Uhr
Kultur & Musik

Eines muss man dem deutschen Industriellen und Kunstliebhaber Reinhold Würth lassen. Er richtet nie mit der kleinen Kelle an. Nimmt er Werke in seine inzwischen mehr als 18'500 Positionen umfassende Sammlung auf, dann sind es fast immer die ganz grossen Namen der klassischen und zeitgenössischen Moderne. Und auch nicht nur ein paar wenige Bilder erwirbt er, sondern oft ganze Werkblöcke. Vom französischen Meister der Konkreten Kunst, François Morellet, sind rund 50 Arbeiten in der  Sammlung.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!