×

Leute mit Geheimnissen

Mit «Mutters Lüge» ist Monika Hürlimann eine Autobiografie gelungen, die sich liest wie ein spannender Krimi.

Ruth
Spitzenpfeil
30.10.21 - 04:30 Uhr
Kultur & Musik

Es ist ein Mutter-Tochter-Drama, es ist die Geschichte einer Emigration – und dann ist «Mutters Lüge» auch eine Ermittlung, die uns über mehr als 300 Seiten nicht mehr loslässt. Der Erstlingsroman von Monika Hürlimann, die in Graubünden als Ärztin in verschiedenen Spitälern und seit 2004 mit ihrer Psychiatriepraxis in Landquart bekannt ist, überrascht nicht nur durch die Wucht des erlebten Schicksals, sondern auch mit literarischer Qualität.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!