×

Kunst so zuckersüss und auch ein bisschen traurig

Die aktuelle Ausstellung von Ursula Palla im Bündner Kunstmuseum in Chur macht Spass und lässt staunen. Doch es gibt auch eine ernste Botschaft.

Ruth
Spitzenpfeil
18.02.22 - 04:30 Uhr
Kultur & Musik

Nicht wenige Kunstausstellungen heutzutage sind ganz schön anstrengend mit all ihrer Bedeutungsschwere und der brachial servierten Botschaft. Keine Angst, was derzeit im Bündner Kunstmuseums in Chur zu sehen ist, gehört garantiert nicht in diese Kategorie. Die zusammenhängend im alten und neuen Bau präsentierte Einzelausstellung von Ursula Palla mit dem Titel «Nowhereland» kann man sogar als ausgesprochen unterhaltsam bezeichnen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!