×

Der «Blaue Elefant» kann jetzt auch Sursilvan und Puter

Melchior Werdenberg hat das Kinderbuch ins Deutsche übersetzt, zwei junge Bündnerinnen haben die romanischen Versionen geschaffen. Nun kann «Igl elefant dall’umbriva» in Chur Vernissage feiern.

Jano Felice
Pajarola
24.01.23 - 11:03 Uhr
Kultur & Musik

Es war in der Auswahl der besten Kinderbücher 2021 der «Financial Times» und unter den «100 outstanding picturebooks» an der Frankfurter Buchmesse 2019. Es wurde weltweit bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt, unter anderem ins Koreanische, Chinesische, Griechische oder Portugiesische: «L'éléphant de l'ombre», ein Bilderbuch für Kinder, geschrieben von der kanadischen Autorin und Verlegerin Nadine Robert, illustriert vom Italiener Valerio Vidali. Nun kommen zwei weitere Sprachen dazu: Deutsch und Romanisch.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!