×

Geschwätziges Gipfeltreffen mit sich selbst

Geschwätziges Gipfeltreffen mit sich selbst

Das «Waldhaus» in Sils i. E. hat schon viele grosse Fabulierer zu seinen Gästen gezählt. Doch das Verwirrspiel, das Hans Jörg Mettler in seinem Roman hier veranstaltet, sucht seinesgleichen.

Ruth
Spitzenpfeil
10.01.22 - 04:30 Uhr
Kultur & Musik

Hans Jörg Mettler, geboren 1948 in Adliswil bei Zürich, mit geografisch und beruflich äusserst buntem Lebensweg, ist gewiss nicht der erste Autor, der sich für ein literarisches Projekt ins viel besungene Hotel «Waldhaus» in Sils i. E. begibt. Immerhin schwingt man sich damit ja auf in die Gefilde der Hochkultur und stellt sich quasi in eine Reihe mit Thomas Mann, Herrmann Hesse, Theodor Adorno, Thomas Bernhard, Donna Leon – und wie die berühmten Stammgäste des Hauses alle noch heissen. Dieses Hotel im Titel eines Buches unterzubringen, mag also ein geschickter Schachzug sein.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!