×

«Erbä ohni Sterbä» ist zum Totlachen

«Erbä ohni Sterbä» ist zum Totlachen

Das Theaterensemble «Chliibüni Glärnisch» ist bis über die Kantonsgrenze bekannt. Am letzten Freitag startete es im ausverkauften Haus in die neue Saison.

Südostschweiz
11.05.22 - 04:30 Uhr
Kultur & Musik

Das neue skurrile Theaterstück heisst «Erbä ohni Sterbä» und ist zum Totlachen. Im eigenen, charmanten Fabriktheater in Schwanden überzeugte das routinierte Ensemble mit der herrlich amüsanten Eigenproduktion am Freitag das Publikum. Geschrieben haben «Erbä ohni Sterbä» die beiden Klamauk-Theaterautoren Leopold Ramhapp und Roger Rhyner. Es dauert gut eineinhalb Stunden und bietet viel Klamauk, Situationskomik und skurrile Szenen à la Ramhapp-Rhyner.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!