×

Die wohl grösste Plattentaufe des Jahres steht an

Nach mehreren Verschiebungen feiern der Churer Rapper LIV und sein Produzent Geesbeatz ihre Plattentaufe.

Südostschweiz
15.06.22 - 12:00 Uhr
Kultur & Musik
Mussten lange auf ihre Sause warten: LIV und Geesbeatz können am Samstag endlich ihre Platten taufen.
Mussten lange auf ihre Sause warten: LIV und Geesbeatz können am Samstag endlich ihre Platten taufen.
Pressebild Fabian Bane Florin

Ihre Releases heissen «Lacuna», «80er Kidz EP», Giacometti», «Kart Arena» und «Rapshit EP» und es sind ausnahmslos Chartstürmer vom Churer Rapper LIV und seinem Produzenten Geesbeatz. Nur eines sind diese Releases bisher nicht – angemessen gefeiert worden. Dies wird sich am Samstag, 18. Juni, endlich ändern. Im Loucy werden die Platten getauft, und dies mit hohem Besuch, wie die Verantwortlichen in einer Medienmitteilung schreiben. Über 15 Gast-Acts werden mitfeiern, darunter Milchmaa, Breitbild oder der Basler TAZ. 

Geesbeatz / Andrea Gees

Geesbeatz ist für einen Grossteil der Untergrund-Produktionen und Aufnahmen aus Chur verantwortlich. Angefangen in der Kartarena, gereift im Ap’n’Daun, veredelt im City West stehen seine Beats für wuchtige Hymnen und soulige Bretter. Seine Produktionen fanden schon auf diversesten Tonträgern Platz, unter anderem bei den Liricas Analas, Smack & Phumaso, UGR, SM, LIV, Lord Lhus, Hans Nötig, Separate und vielen mehr.

LIV / Livio Biondini

Als ehemaliger Teil des ursprünglichen Breitbild-Kollektivs entdeckte LIV die Rapmusik schon sehr früh für sich. Nach ersten eigenen Releases konnte er 2006 die inoffizielle Schweizer Meisterschaft im Freestyle-Battle-Rap, das Ultimate MC Battle in Bern, für sich entscheiden und gewann in dieser Zeit so gut wie jeden Contest.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Kultur & Musik MEHR