×

Eintauchen in die Welt der Auswanderer

In Kaltbrunn hat das Museum «Reisebüro Linth» seine Türen geöffnet. Die zahlreichen Besucher wandelten in den Schuhen der Auswanderer und sinnierten über Fern- und Heimweh.

Christine
Schibschid
04.10.21 - 04:30 Uhr
Kultur & Musik
 

Offen sein, etwas wagen, zu neuen Ufern aufbrechen, fremden Boden berühren, seinen Horizont erweitern. Wir finden heute viele Assoziationen zum Reisen, zum Weggehen auf Zeit oder für immer. Doch im 19. Jahrhundert waren es wohl andere «Sehnsüchte», welche die Menschen auf die Schiffe trieben, die nach Amerika fuhren. Die meist sehr armen Leute aus Kaltbrunn und dem ganzen Linthgebiet trugen vor allem eines in den leeren Hosen- und Rocktaschen mit: den Wunsch, die Not hinter sich zu lassen und am neuen Ort Glück zu finden.

 

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!