×

Das Kirchner Museum in Davos hat eine neue Direktorin

Das Kirchner Museum in Davos hat eine neue Direktorin

Katharina Beisiegel heisst die neue Direktorin des Kirchner Museums in Davos. Die 40-jährige Kunsthistorikerin wird ihr neues Amt am 27. September antreten, wie das Kirchner Museum mitteilt.

Agentur
sda
vor 4 Wochen in
Kultur & Musik
Das Kirchner Museum in Davos hat mit Katharina Beisiegel eine neue Direktorin.
Pressebild

Beisiegels Vorgängerin Carla Burani hat nach Differenzen mit der Trägerschaft um die programmatische Ausrichtung des Museums den Hut genommen, wie der Stiftungsrat des Kirchner Museums vor knapp zwei Wochen bekannt gegeben hatte. Burani war seit 2019 im Amt gewesen.

In der Mitteilung vom 11. September hiess es zudem, dass eine für November geplante Kooperationsausstellung mit dem Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg unter dem Titel «Europa auf Kur. Ernst Ludwig Kirchner, Thomas Mann und der Mythos Davos» wie geplant von Burani kuratiert werden solle.

Und die Trägerschaft sagte, die Suche nach einer Nachfolge werde vorbereitet. Nun wurde die neue Museumsdirektorin schnell gefunden und sie ist in Davos keine Unbekannte. Bereits 2018 hatte Beisiegel die internationale wissenschaftliche Konferenz «Rethinking Kirchner» geleitet und die Ausstellung zu den Skizzenbüchern Kirchners, die bis November letzten Jahres zu sehen war, kuratiert.

Schwerpunkt bei Digitalisierung

Für die Zukunft des Kirchner Museums zeigt sich die neu gewählte Direktorin voller neuer Ideen. «Bei den Recherchen zu meiner Dissertation hat sich für mich wieder verdeutlicht, dass es zu Ernst Ludwig Kirchners Werk und Leben noch viele Themenfelder zu erschliessen gibt, die ich gerne als Ausstellungen am Kirchner Museum Davos realisieren möchte», lässt sich Beisiegel in der Mitteilung zitieren.

Zudem will sie einen Schwerpunkt bei der Digitalisierung setzen. Das Museum habe mit der digitalen Erfassung der Skizzenbücher und einem neuen Virtual-Realitiy-Projekt bereits «viel in die Digitalisierung investiert». Daran möchte sie nun anknüpfen.

Beisiegel kommt vom Art Center in Basel, wo sie zuletzt stellvertretende Direktorin gewesen ist. In dieser Funktion und als freischaffende Kuratorin hat sie die Ausstellungen zu Ernst Ludwig Kirchner in der Bundeskunsthalle Bonn und dem Kunstmuseum Ravensburg kuratiert, sowie Ausstellungen zu Pablo Picasso in der Vancouver Art Gallery oder über Museumsarchitektur am Musée d’art et d’histoire in Genf.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen