×

In Chur erklingt das Leiden der Ureinwohner Kanadas

Der frühere Cree-Häuptling Mike Metatawabin hat als Kind die grausamen «Residential Schools» in Kanada überlebt. Seine Gedichte mit Musik aus Graubünden eröffnen die Churer Theatersaison.

Ruth
Spitzenpfeil
26.08.21 - 04:30 Uhr
Kultur & Musik

Es ist das Erstaunliche an der Aufführung, mit der nächste Woche die Saison im Theater Chur beginnt. «Ich habe meine Gedichte hier in Kanada noch nie mit jemandem geteilt», gesteht  Mike Metatawabin an einer Zoomkonferenz mit Theater- und Medienleuten, zu der er aus Kanada zugeschaltet ist. Im 6000 Kilometer entfernten Chur wird es sein, dass seine eindrückliche Stimme ertönt, die erstmals erzählt von seinem Schmerz, stellvertretend für das Leid seines Volkes.

«Wir sind immer noch da»

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!