×

Asche zu Asche, Staub zu Staub

«Death an Birth in my Life» ist das neuste Videoprojekt des Dramaturgen und Autors Mats Staub. Zurzeit wird es im Theater Chur gezeigt.

Im Theater Chur verfolgt das Publikum intime Gespräche über Leben und Tod.
OLIVIA AEBLI-ITEM

Man wagt den Gedanken kaum auszusprechen – aber Mats Staub ist so etwas wie der Theatermann der Stunde. Seine als Videoinstallationen bezeichneten Erzählbeziehungsweise Gesprächsformate funktionieren selbst in epidemischen Zeiten bestens. Bei «Death and Birth in my Life» (Tod und Geburt in meinem Leben) sieht das folgendermassen aus: Vier Zuschauerinnen und Zuschauer sitzen im Halbkreis um zwei Monitore, die das Gespräch zweier Menschen zeigen. Zu sehen ist jener, der spricht, und jener, der zuhört. Den Ton dazu gibts über Kopfhörer.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.