×

Angebliche Antirassisten schiessen gegen Klibühni

Heute hat «Benefiz – rette sich wer kann!» Premiere in der Klibühni in Chur. Das wollen Aktivisten verhindern, wie vor einem Jahr in Basel. Dabei unterstützt das Stück eigentlich ihr Anliegen.

Bisher sind es lediglich fünf E-Mails, die im Postfach der Klibühni in Chur gelandet sind. Sie haben zwar unterschiedliche Absenderadressen, aber alle exakt den gleichen Inhalt und sind nicht unterzeichnet. Am Wochenende waren mutmasslich im Umfeld der Basler Szene Whatsapp-Nachrichten versandt worden mit der Aufforderung, das Churer Theater mit dem Schreiben zu bombardieren. Die Forderung: Das Stück «Benefiz – Rette sich wer kann!» dürfe nicht aufgeführt werden. Überwältigend scheint das Echo auf die Kampagne also vorerst nicht zu sein.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.