×

Pech für den Bündner in Hollywood

«Ford v Ferrari» läuft derzeit in vielen Kinos. Auf der Besetzungsliste steht neben Matt Damon und Christian Bale auch der Engadiner Gian Franco Tordi. Doch bei der Premiere kam der Schock.

Das Showbusiness kann erbarmungslos sein. Da rennt Gian Franco Tordi seit gut 18 Jahren in Hollywood von einem Casting zum nächsten, bekommt ab und zu kleine Jobs, spielt in TV-Serien oder Werbespots und macht Stand-up-Comedy. Dann endlich im Sommer 2018 ergattert er eine Rolle in einem richtig grossen Kinofilm, dreht zwei Wochen lang unter der Regie von James Mangold. Schliesslich sitzt er dieser Tage in der Premiere von «Ford v Ferrari», wartet auf seinen Auftritt und sieht – nichts. Oder fast nichts.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.