×

Heidi liest Euren Kindern Geschichten vor

Die Bündner Künstlerin Piroska Szönye baut im Fashion Outlet in Landquart ein Häuschen aus Kinderbüchern. Und alle Kinder, die möchten, dürfen mithelfen.

Kristina
Schmid
Donnerstag, 26. September 2019, 15:52 Uhr Kunstbuchhaus in Landquart
Im Fashion Landquart steht bald ein Haus aus Kinderbüchern.
PRESSEBILD

Die meisten dürfte das Haus bekannt vorkommen, wurde ein solches Häuschen doch an der Kunstausstellung in Bad Ragaz bereits gebaut. Etwas später baute die Bündner Künstlerin Piroska Szönye ein solches Häuschen auch im deutschen Wiesbaden. Und nun will sie ein Haus aus Kinderbüchern im Fashion Outlet in Landquart bauen.

Am Freitagnachmittag gehen die Arbeiten los. Wer will, kann zusehen, wie das «Zuhause auf Zeit» entsteht. So nennt Szönye ihr Kunsthaus aus Kinderbüchern. «Zuhause auf Zeit», weil sinnbildlich für ein Kinderhospiz steht. Auf diese Weise will die Künstlerin auf all die Kinder aufmerksam machen, deren Leben nur eine kurze Reise auf dieser Welt sein wird. Es ist den Sternenkindern gewidmet.

Kinder dürfen mitbauen

Alle Kinder können ihre eigenen Kinderbücher von Zuhause mitbringen. Szönye wird als Heidi verkleidet, den Kindern aus ihren mitgebrachten Büchern vorlesen – oder aus einem der vielen Kinderbücher, die Szönye vom Verlag Baeschlin erhalten hat. Anschliessend dürfen die Kinder dabei helfen, die Bücher an die Fassade des Häuschens zu nageln.

Die Bündner Künstlerin wird am Freitag, Samstag und Sonntag in Landquart vor Ort sein und den Kindern Geschichten vorlesen sowie an ihrem «Zuhause auf Zeit» arbeiten. «Ich möchte mit meiner Kunst dorthin, wo Menschen sich begegnen und sie dabei mitgestalten lassen. Das Landquart Fashion Outlet ist ein Treffpunkt von Tausenden Gästen aus nah und fern. Es ermöglicht mir also, meine Kunst und Botschaft einem breiten Publikum zugänglich zu machen», sagt Szönye.

Linard Bardill singt

Auch am darauffolgenden Wochenende wird Szönye Kindern Geschichten vorlesen. Doch das Programm ist am 5. und 6. Oktober etwas grösser. So werden zum einen Mitarbeiter des Glarner Traditionsverlag Baeschlin vor Ort Bücher verkaufen. «Ein Teil der Einnahmen stiften wir dem Kinderhospiz Schweiz»,  sagt Gaby Ferndriger, Verlagsleiter des Baeschlin-Verlags. Zum anderen wird am Sonntag der Bündner Liedermacher Linard Bardill ein Konzert halten.

Kommentar schreiben

Kommentar senden