×

Für einmal: Heisser Sound an lauen Sommerabenden

Vor einem Jahr prägte Dauerregen das Open Air im Zentrum von Glarus. Für dieses Jahr sieht es besser aus – viel besser, sagt Meteorologe Felix Blumer.

Von Felix Blumer, Glarner Meteorologe bei Schweizer Radio und Fernsehen

Baschi, Hecht, Dabu Fantastic, Jimmy Cliff: Die Namen sind klingend am Glarner Stadt-Open-Air «Sound of Glarus». An drei Abenden kocht das Zentrum von Glarus, und auch Petrus heizt richtig ein. Abends um acht Uhr zeigt das Thermometer jeweils 22 Grad.

Wie immer ist das Programm am Sound of Glarus vom Feinsten. Im Gegensatz zum Vorjahr, als Petrus den Anlass mit Dauerregen fast versenkte, revanchiert sich Petrus dieses Jahr mit heissem Sommerwetter.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.