×

Bluesmusiker hoffen auf Zustupf für ihr erstes Album

«Richtiger Blues muss dreckig sein»: Das sagen der Rapperswiler Mike Sterki und seine Band über ihre Songs. Eine eigene Platte ist der Traum der drei Musiker. Damit dieser in Erfüllung geht, sind sie auf Hilfe angewiesen.

Das Tattoo auf seinem Oberarm zeigt: Hier ist einer, dem geht die Liebe zum Blues unter die Haut. Ein Porträt des US-amerikanischen Bluesmusikers John Lee Hooker ziert den Arm des Rapperswilers Mike Sterki. Das Tattoo hat er sich vor einigen Jahren stechen lassen. Hooker ist sein grosses Vorbild, seine Musik hat ihn schon als kleiner Bub inspiriert. «Das ist noch echter, ursprünglicher Blues», sagt Sterki. Ein Zug an der Zigarette, ein rauchiges Lachen, hinter ihm tiefblau der See und das Schloss Rapperswil.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.