×

Vitale Formen, Stille und ein leichter Schwindel

Gelungene Premiere für «Tuns Contemporans», der Biennale für Neue Musik Graubünden. Höhe- und Schlusspunkt: das Orchesterkonzert im Theater Chur mit Uraufführungen von Werken zweier Bündner Komponisten – Fortunat Frölich und David Sontòn Caflisch.

Genau genommen ist der Begriff «zeitgenössische Musik» ein Unding. Bach, Beethoven oder Brahms wäre er nie in den Sinn gekommen. In ihren Augen (und Ohren) waren Musik und Zeitgenossenschaft deckungsgleich, beides zusammen ein Pleonasmus – wie die Verdopplungen «Fusspedal» oder «Zukunftsprognose». In Sprachgebrauch und Denken eingebürgert hat sich die «zeitgenössische» oder «Neue Musik» nach zwei Weltkriegen, der doppelten Bankrotterklärung in Sachen Humanismus und Kultur, wo buchstäblich kein Stein mehr auf dem anderen geblieben war.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.