×

Bündner Festival will deutlich grösser werden

Anfang August ging in Guarda die erste Austragung des Musikfestivals Bündner Barock über die Bühne. Nun hat das Organisationskomitee das Konzept für das Festival 2019 bekanntgegeben. Das Festival soll deutlich grösser werden. Alleine die Gästezahl soll sich mehr als verdreifachen.

Südostschweiz
Donnerstag, 30. August 2018, 10:50 Uhr Mehr Konzerte
Unterengadin
Im Dorf Guarda fand kürzlich das erste Musikfestival Bündner Barock statt.

Vom 26. Juli–10. August 2019 findet in Graubünden zum zweiten Mal das Internationale Musikfestival Bündner Barock statt. Unter der künstlerischen Leitung der vielfach ausgezeichneten jungen Dirigentin, Cembalistin und Organistin Johanna Soller erklingen gemäss einer Medienmitteilung an 15 Tagen facettenreiche Barockkonzerte in unterschiedlichen Besetzungen; von kleinen Kammermusiken bis zu einem festlichen Eröffnungs- und Abschluss-Konzert. Als Leitfaden setzt das Festival auf das gemeinsame Musizieren der jungen Barockmusik-Elite. 55 Barock-Musiker werden an 15 verschiedenen Lokalitäten ihr Können zum Besten geben.  

Das OK rechnet für 2019 mit 1500 oder mehr Zuhörern. Laut Mitteilung ergibt sich diese Zahl aus der Hochrechnung der Gästeanzahl des ersten Festivals, wo an acht Konzerten in Guarda 450 Gäste begrüsst werden konnten. Da es 2019 mehr als doppelt so viele Konzerte gebe und mehrere der bespielten Dörfer deutlich grösser seien als Guarda (150 Einwohner) und somit mehr Einheimische und aufgrund der höheren Bettenzahl auch mehr Touristen an den Veranstaltungen erwartet werden könnten. Veranstaltungsorte sind unter anderem Disentis, Obervaz und Zernez.

Bekannt ist auch bereits das Datum der Bündner Barock Tour 2020. Diese findet laut einer Mitteilung vom 31. Juli bis am 14. August statt und findet den Abschluss in der neu restaurierten Klosterkirche Disentis. Für das Jahr 2020 erhoffen sich die Veranstalter gemäss Hochrechnung dann mehr als 1900 Zuhörer.

Genauere Informationen zum Festival: www.buendnerbarock.ch. (kup)

Kommentar schreiben

Kommentar senden