×

Dank diesen Leuten feiert Glarus sicher

Dank diesen Leuten feiert Glarus sicher

Sie arbeiten im Hintergrund und sind trotzdem eines der wichtigsten Elemente eines Grossanlasses: Die Sicherheitskräfte. «suedostschweiz.ch» hat mit den Personen gesprochen, welche dafür sorgen, dass die Gäste sorgenfrei feiern können.

Südostschweiz
vor 3 Jahren in
Kultur & Musik
Während tausende Besucher ausgelassen feiern, sorgen Einsatzkräfte im Hintergrund für die Sicherheit.

Freitagabend, auf der Nebenbühne am «Sound of Glarus» spielt der Zürcher Musiker «Stereo Luchs» gerade vor vollen Reihen sein Konzert. Auf der Hauptbühne wird bereits die Bühne für Fritz Kalkbrenner vorbereitet und an den Food-Ständen tummeln sich Unmengen von Besuchern. Die Stimmung ist – wie schon am Vorabend – friedlich.

Was die meisten Besucher nicht merken: Auf dem Gelände sorgt eine Vielzahl an Sicherheitspersonal dafür, dass alles mit rechten Dingen zu und her geht, beim Eingang keine verbotenen Gegenstände aufs Gelände gebracht werden und brenzlige Situationen im Keim erstickt werden. Von der Taschenkontrolle am Eingang, über die Wachposten an den Zugängen zu den Bühnen bis hin zu Kontrollrunden durchs Festival – hier wird nichts dem Zufall überlassen.

«suedostschweiz.ch» hat mit Thomas Bader, Leiter der X-procect AG, gesprochen, welche seit nunmehr fünf Jahren für die Sicherheit am «Sound of Glarus» zuständig ist. Wie viel Personal der Mann mit der ruhigen aber prägnanten Stimme im Einsatz hat, darf er aus Sicherheitsgründen nicht sagen, jedoch befinden sich während unseres Interviews rund ein halbes Dutzend Sicherheitsleute in Sichtweite. «Es sind auf jeden Fall viele unserer Leute anwesend», so Bader. Rund acht bis neun Stunden stehe eine Sicherheitskraft an einem Arbeitstag im Einsatz – bei den Einsatzleitern belaufe sich die tägliche Arbeitszeit - mit Pausen - schon gerne auf rund zwölf Stunden.

Glarus als angenehmer Einsatzort

«Die Leute wollen schlicht und einfach feiern und da spielt halt leider Alkohol oft mit – sowohl bei Jungen als auch bei den Alten», so Bader. Dies sei jedoch bei praktisch jeder grösseren Veranstaltung so, weshalb das Team sich Vorfälle in denen Alkohol im Spiel ist, gewohnt sei. Dies führe gerne ab und an dazu, dass ein Gast die Orientierung auf dem Gelände verliere und auf Hilfe angewiesen sei. Überdies führen Wetterkapriolen auch gerne zu Situationen, in denen die Sicherheitskräfte gefordert seinen. «Die Leute hier in Glarus sind jedoch sehr angenehm. So macht unser Job grosse Freude», so der Firmenchef.

Daily- oder besser gesagt Weekly-Business

Das «Sound of Glarus» ist nicht der einzige Event, den Bader und seine Leute betreuen. Praktisch wöchentlich sind die Sicherheitskräfte an Veranstaltungen verschiedener Grössenordnung im Einsatz. Beim «Sound of Glarus» ist Baders Team seit nunmehr fünf Jahren im Einsatz. «Die Leute kennen uns hier mittlerweile und wissen was wir wollen. Trotzdem bleibt der Job nach wie vor sehr interessant», so Bader.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen