×

Zürcher Sprayer-Duo begeistert in Glarus

Am Samstag hat die Saison in der «Gepäckausgabe» im Güterschuppen Glarus begonnen. Mit den bekannten Graffiti-Künstlern Pase und Dr. Drax, kurz One Truth, und ihrer Kunst aus der Spraydose, die sogar käuflich ist.

Südostschweiz
Sonntag, 08. April 2018, 20:40 Uhr «Gepäckausgabe»
Kunst aus der Spraydose: (von links) Pase und Dr. Drax von One Truth haben die Gepäckausgabe spielerisch verwandelt.
CLAUDIA KOCK MARTI

Von Alexandra Bärtsch

Verschlungene, wilde schwarze Zeichen prangen an den Wänden. Darin ausgespart fallen die weissen Quadrate auf. Wer weiter schaut, entdeckt die Leerflächen als Kunstwerke auf Leinwänden wieder und beginnt zu schmunzeln. Denn in einer Ecke ist auch unübersehbar ein farbiger Typ zu sehen, schon mit der Malerrolle bereit, die Graffitis zu entfernen.

Das Publikum, darunter viele junge Eltern mit Kindern, das an dem wunderschönen Frühlingstag in Scharen an die Vernissage gekommen ist, ist auf Anhieb begeistert.

Von der Illegalität in die Kunstszene

Die in Zürich lebenden Brüder mit den Künstler-Namen Pase (36) und Dr. Drax (34) müssen längst nicht mehr nachtaktiv und fluchtbereit sprayen. Vergessen sind diese Zeiten aber nicht.

Im Künstlergespräch im von ihnen verwandelten Raum der Gepäckausgabe stehen sie Johanna Burger und Corrado Dick vom Ausstellungsteam Rede und Antwort. Ihnen zu Füssen liegen ihre beiden Hunde, die sie seit Jahren treu begleiten.

Die sich als Autodidakten bezeichnenden Künstler erzählen von den Anfängen, als sie noch nachts auf Tour gingen und die Technik der Sprayer noch eine Geheimkunst war, während sie ihr Wissen heute an Workshops weitergeben. Sie berichten von Berlin, wo sie grosse Wandmalereien machen durften oder auch von Zürich, wo sie zuweilen immer noch die Polizei überzeugen müssen, dass ihre Kunst aus der Spraydose Aufträge der Stadt oder von Wohnbaugenossenschaften sind. Heute gebe es viel mehr Sprayer als früher, doch die meisten blieben nicht so lange dabei, sagt Pase. Für ihn und seinen Bruder bedeutet das Sprayen Spiel, Lebensinhalt und Kunst, von der sie heute leben können.

Zwei Wochen in Glarus

Die Arbeit von One Truth in der Gepäckausgabe ist vergänglich. Denn jeden ersten Samstag im Monat haben wiederum bis im Oktober weitere eingeladene Künstler Gelegenheit, den unbekannten Raum der Gepäckausgabe zu verwandeln. So kann die Graffiti-Installation von One Truth nur während der nächsten zwei Wochen besichtigt werden. Der Schlüssel zum Raum liegt bis 21. April am Schalter des Bahnhofs Glarus abholbereit.

Gespannt sein darf man indes, was die beiden Künstler bei einer erlaubten Aktion beim Möbeli-Areal in Glarus realisieren werden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden