×

Neue Klänge von den Dadas

Sie starteten als klassische Schülerband in einem Proberaum und in dieser Woche erscheint bereits ihr achtes Album. Die Rede ist von der luzernerischen Rockband Dada Ante Portas. Wir haben sie vors Mikrofon geholt.

26.04.17 - 15:00 Uhr
Kultur & Musik
Zwei der fünf Bandmitglieder (links Lukas Schaller und rechts Pirmin «Pee» Wirz) haben bei RSO einen Halt eingelegt.
Zwei der fünf Bandmitglieder (links Lukas Schaller und rechts Pirmin «Pee» Wirz) haben bei RSO einen Halt eingelegt.
RSO

1997 gegründet und keine Anzeichen von Falten, zumindest in musikalischer Hinsicht nicht. Die Jungs von Dada Ante Portas zeigen sich mit einem knackig neuen Album und feiern dieses Jahr zwanzig Jahre Dada. Erst kürzlich waren sie auf ihrer «Anniversary Tour» und füllten kleinere und grössere Konzertsäle in der ganzen Schweiz mit ihrer rockig-mitreissenden Musik.

Nachbarsbuben, Lehrerkollegen und Musikverbündete

Ihr neues Album «When Gravity Fails» ist ab dem 28. April im Handel. Bevor das Werk jedoch über die Ladentheke geht, haben Pirmin «Pee» Wirz (Gesang) und Lukas Schaller (Gitarre) noch kurz bei Radio Südostschweiz reingeschaut. Unsere RSO-Moderatorin Carmen Hartmann hat die Jungs empfangen und mit ihnen auf ihre bisherige musikalische Karriere geworfen. Sie wollten wissen, ob und wie sie sich menschlich in den letzten zwanzig Jahren verändert haben. Und mit welchem Trick konnte sich Dada Ante Portas so lange im Musikbusiness halten?

«Wir fühlen uns sehr verbunden mit dem Norden»

Der Spagat ist den fünf Bandmitgliedern bis jetzt sehr gut gelungen, das beweisen sie auch auf ihrem achten Album. Im Gespräch mit RSO-Moderatorin Carmen Hartmann erklären Primin und Lukas, wie es dazu gekommen ist, dass sie «When Gravity Fails» in Stockholm aufgenommen haben und was wir von ihrem neuen Album erwarten dürfen.

Die luzernerische Band Dada Ante Portas besteht aus Thommy Lauper (Schlagzeug), Simi Ryf (Bass), Luc le Bo (Gitarre), Pee Wirz (Gesang) und Lukas Schaller (Gitarre).

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Kultur & Musik MEHR