×

Der Wildpflanzen- und Setzlingsmarkt lässt Chur wieder erblühen

Am Samstag findet wieder der Wildpflanzen- und Setzlingsmarkt in Chur statt, wo ausgefallene, aber auch klassische Pflanzen ergattert werden können. Für Kinder gibt es auch ein Programm. 

Romina
Kranz
16.05.24 - 16:00 Uhr
Graubünden
Farbenpracht: Auch dieses Jahr stehen in der Churer Innenstadt wieder die Pflanzsäcke, die einen Vorgeschmack auf den Markt geben. 
Farbenpracht: Auch dieses Jahr stehen in der Churer Innenstadt wieder die Pflanzsäcke, die einen Vorgeschmack auf den Markt geben. 
Bild Pro Natura Graubünden
«Wo würzige Kräuter und heimische Wildpflanzen gedeihen, fühlt sich nicht nur der Mensch wohl, sondern auch Schmetterlinge und Wildbienen», heisst es in einer Medienmitteilung von Pro Natura Graubünden. Passend zum Frühling findet am Samstag, 18. Mai, wieder der alljährige Wildpflanzen- und Setzlingsmarkt in Chur statt.

Von 8 bis 14 Uhr können Besuchende auf dem Arcasplatz und dem Martinsplatz über den pflanzenreichen Markt schlendern, während sich die Kinder auf eine Schatzsuche auf die Spuren des Iltis begeben können.

«Am Markttag findet zudem eine spannende Exkursion statt, bei der Sie erfahren, wie Sie Ihren Garten insektenfreundlich gestalten können», heisst es in einer Medienmitteilung von Pro Natura Graubünden. Die Veranstaltung findet von 9 bis 10.30 Uhr an der Kreuzung Oberalpstrasse/Daleustrasse statt. 

Was für das Auge und den Gaumen

Natternkopf: An den farbenprächtigen Blumen erfreuen sich nicht nur die Menschen, sondern auch die Wildbienen. 
Natternkopf: An den farbenprächtigen Blumen erfreuen sich nicht nur die Menschen, sondern auch die Wildbienen. 
Bild Pro Natura Graubünden

Auch dieses Jahr zieren wieder bis zum Markt von der Stadtgärtnerei Chur und freiwilligen Geschäften Pflanzsäcke mit «raren Gemüsesorten, Wildpflanzen und Kräutern» die Churer Innenstadt. «Ein Paradies für Hobbygärtner und Naturfreunde, die etwas Neues, Altes, Spezielles oder Ausgefallenes im Garten oder auf dem Balkon pflanzen und ausprobieren möchten», wird diese Veranstaltung auf der Internetseite von Pro Natura Graubünden angepriesen. 

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.

Jetzt für den «wuchanendlich»-Newsletter anmelden

Mit unseren Insider-Tipps & Ideen donnerstags schon wissen, was am Wochenende läuft.

Mehr zu Graubünden MEHR