×

Nun rückt der Booster in den Vordergrund

Nun rückt der Booster in den Vordergrund

Graubünden bereitet sich auf einen möglichen Start der Drittimpfungen für die breite Bevölkerung vor. 

Patrick
Kuoni
16.11.21 - 04:30 Uhr
Ereignisse

Aktuell befinden sich in Graubünden 1182 Personen aufgrund einer Covid-Erkrankung in Isolation. So viele wie noch nie in dieser Pandemie. Gleichzeitig steigen auch die Hospitalisierungszahlen langsam wieder an. Aktuell sind 32 Personen im Spital, 13 mehr als vor einer Woche. Möglicherweise hatten diese Zahlen auf die neusten Impfzahlen einen Einfluss. Feststeht: In Graubünden stieg in der nationalen Impfwoche die Anzahl der Erstimpfungen im Vergleich zu den Vorwochen – wenn auch auf tiefem Niveau – deutlich an.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!