×

Das Publikum will Musik, Gesang und Theater – aber am liebsten draussen

Die meisten Bündner Chöre und Blasmusiken haben die Pandemie gut bewältigt. Zu ihren Sommerkonzerten strömten die Leute genauso wie zu den professionellen Festivals. Die Kinos haben noch zu kämpfen. 

Ruth
Spitzenpfeil
24.09.22 - 04:30 Uhr
Ereignisse

Der Stillstand des Kulturlebens war eines der Schockerlebnisse der Pandemiezeit, das noch vielen in den Knochen steckt. Das während zwei Phasen verhängte Veranstaltungsverbot untersagte den professionellen Schauspielern, Musikern, Tänzern sowie den hinter der Bühne Arbeitenden quasi die Berufsausübung. Die Unternehmungen retteten sich mit den staatlichen Covid-Hilfen über die Zeit der Absagen. Doch auch im Amateurbereich waren die Auswirkungen massiv. Keine Zusammenkünfte von mehr als 15 Personen – das hiess das Aus für praktisch jegliche künstlerische Produktivität im Verein.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!