×

Wallis hebt Hochwasserwarnung für Rhone und Seitenflüsse auf

Der Kanton Wallis hat am Sonntag die Hochwasserwarnung für die Rhone und ihre Seitenflüsse aufgehoben. Die Pegel hätten sich stabilisiert, teilte das kantonale Führungsorgan (KFO) mit.

Agentur
sda
07.07.24 - 10:52 Uhr
Ereignisse
Im Val de Bagnes muss nach den Unwettern aufgeräumt werden. (Archivbild)
Im Val de Bagnes muss nach den Unwettern aufgeräumt werden. (Archivbild)
KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Der Rückgang des Hochwassers hat in den Seitenflüssen laut dem Führungsorgan bereits begonnen.

Bei den erneuten Niederschlägen in der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es im Kanton Wallis und im angrenzenden Kanton Waadt zu keinen grössere Schäden, wie es vom Führungsorgan auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA hiess.

Die aufeinanderfolgenden Überschwemmungen der letzten Wochen hätten jedoch die Ufer der Seitenflüsse und die Dämme der Rhone geschwächt. Die KFO empfiehlt daher, auch in den nächsten Tagen noch vorsichtig zu sein und sich nicht in der Nähe von Flussbetten aufzuhalten. Da die Böden immer noch mit Wasser vollgesogen seien, könne es auch zu Murgängen und punktuellen Erdrutschen kommen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag hatten sich im oberen Val de Bagnes mehrere neue Murgänge ereignet. Der Zugang zum Dorf Lourtier war am Sonntagmittag noch immer blockiert.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Ereignisse MEHR