×

Todesfahrer von der «Waldegg» will Urteil nicht hinnehmen

Todesfahrer von der «Waldegg» will Urteil nicht hinnehmen

Der Autolenker, der beim Restaurant «Waldegg» in St. Gallenkappel einen Mann totgefahren hat, zieht das Urteil des Kreisgerichts See-Gaster weiter und fordert einen Freispruch. Jetzt geht der Fall ans

Urs
Schnider
18.08.21 - 06:03 Uhr
Ereignisse

Der 58-jährige Autolenker hatte im Februar 2020 auf der Höhe des Restaurants «Waldegg» in St. Gallenkappel einen Mann angefahren. Dieser wurde mehrere Meter weit weggeschleudert und erlag noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Das ist unumstritten. Der beschuldigte Mann aus der Region betonte an der Verhandlung vor dem Kreisgericht See-Gaster in Uznach denn auch, dass es ihm sehr leidtue. Er wiederholte mehrfach, er habe den 61-jährigen Mann nicht gesehen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!