×

Tödliches Naturgift in Schmerikon bestätigt

Tödliches Naturgift in Schmerikon bestätigt

Blaualgen bringen fünf Hunden in Schmerikon den Tod. Der Kanton zeigt sichüberrascht. Und will künftig vorsichtiger sein. Auch für Tierhalter gilt: Vorsicht!

Fabio
Wyss
vor 1 Monat in
Ereignisse

Für den Uzner Tierarzt Kurt Raymann war der Fall von Anfang recht klar. Die Symptome der von ihm behandelten Hunde deuteten auf eine Vergiftung durch Blaualgen hin. Fünf Hunde sind in den letzten Tagen mit ähnlichen Symptomen gestorben (diese Zeitung berichtete). Nun bestätigt sich Raymanns Befund: Die vom Tierarzt am Samstag entnommene Probe einer Pfütze am Aabachdelta enthält ein Gift aus Blaualgen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen