×

Wenn ungewollte «Verschönerungen» zum Ärgernis werden

Wenn ungewollte «Verschönerungen» zum Ärgernis werden

Letzte Woche suchte die Kantonspolizei (Kapo) mit einem Zeugenaufruf nach den Tätern, die in Davos Dorf an 15 Objekten Sprayereien angebracht haben.

Andri
Dürst
vor 2 Wochen in
Ereignisse

Die Ermittlungen zur Täterschaft sind nach wie vor im Gange, erklärt Kapo-Mediensprecher Roman Rüegg auf Anfrage. Immerhin hätten sie einen Hinweis erhalten. Wieso es nicht gerade einfach ist, illegal agierende Sprayer zu fassen, erklärt Rüegg folgendermassen: «Wir sind national mit anderen Polizeikorps vernetzt. Somit können aus in anderen Regionen der Schweiz aufgeklärten Fällen Erkenntnisse abgeleitet werden, die zur Falllösung in der übrigen Schweiz beitragen.